Geburtsvorbereitende Akupunktur

Durch geburtsvorbereitende Akupunktur ist es möglich, durch Stimulation von bestimmten Meridianen das untere Unterinsegment für die Geburt vorzubereiten. Dadurch kann die Eröffnungsphase erheblich verkürzt werden - in aller Regel um ca. 2-3 Stunden. Man beginnt mit der Akupunktur in der 36. Schwangerschaftswoche und nadelt einmal wöchentlich für ca. 20-30 Minuten im Unterschenkelbereich an beiden Beinen. In den ersten beiden Sitzungen werden 3 Punkte und in den letzten beiden Sitzungen 4 Punkte genadelt. Akupunktur kann keine Pathologie verhindern, aber eine physiologische Geburt erheblich erleichtern.