Schwangerschaftsvorbereitung
 
Schwangerenvorsorge:

Es ist sinnvoll, die Schwangerenvorsorge im Wechsel mit der/dem zuständigen Gynäkologen/in durchzuführen. So ist eine optimale Betreuung gewährleistet. Durch regelmässige Ultraschalluntersuchungen von Seiten des/der Arztes/Ärztin können Probleme wie Herzfehler, Ösophagusatresien, regelwidrige Plazentalokalisationen oder Wachstsumstörungen etc. früh erkannt werden, so dass der Geburtsmodus rechtzeitig besprochen und geplant werden kann.
Auf der anderen Seite wird der physiologische Bereich durch die Hebammenvorsorge voll abgedeckt.
In meiner Vorsorge können z.B. Probleme jeglicher Art oder auch Ängste besprochen und abgebaut werden oder Untersuchungsergebnisse erklärt und die erforderlichen Verhaltensweisen erörtert werden.
Durch gute Informationslieferung im Vorfeld können typische Probleme ím Wochenbett, wie z. B. Stillprobleme, abgefangen werden. Auch die Entbindung selbst läuft durch ausführliche Aufklärung über das Gesamtprocedere meist komplikationsloser und wird entspannter erlebt.

Ich führe alle Untersuchungen zur Beobachtung eines normalen Schwangerschaftsverlaufes durch und dokumentiere diese im Mutterpass:

  • Errechnen des voraussichtlichen Geburtstermins
  • Ertasten der Lage und Größe des Kindes
  • Abhören der kindlichen Herztöne mit Höhrrohr, Sonicaid oder CTG (=Herztonwehenschreiber)
  • Blut- und Urinuntersuchung,
  • Untersuchung auf Wassereinlagerungen und Krampfadern,
  • Blutdruckmessung, Gewichtskontrolle,
  • vaginale Untersuchung und Messung des vaginalen Ph-Wertes
  • Veranlassung von weiterführenden Untersuchungen bei auftretenden Regelwidrigkeiten.